ISC-Turniere

Turnieranmeldung

Zum aktuellen Indoor Soccer Cup gelangst Du HIER.
Dich erwartet eine spezielle Turnierseite, wo Du Dich mit Deinem Team online anmelden kannst. Diese wird immer im Dezember des laufenden Jahres für das Turnier im Januar des darauffolgenden Jahres freigeschaltet.

Turnierübersicht

Die Infos zu den bereits durchgeführten ISC-Turnieren der letzten Jahre findest Du nachfolgend auf dieser Seite.

„Showtime“ gewinnt Hallenkick beim UFC-Indoor-Soccer-Cup

Auch bei der 21. Auflage des UFC-Indoor-Soccer-Cup war in Ellingen wieder einiges los. 16 Teams aus ganz Mittelfranken kämpften um die begehrten, halbmeterhohen ISC-Turnierpokale. Gespielt wurde wie immer in 4 Vorrundengruppen nach den alten Hallenregeln. Aus jeder Vorrundengruppe konnten sich zwei von vier Teams für die Endrunde qualifizieren. Hier traten dann die besten 8 Teams im K.O.-Modus gegeneinander an. Platz 3 holten sich die „Nonames“ aus Ellingen. Das Team war kurzfristig für ein ausgefallenes Team aus Nürnberg ins Turnier nachgerückt und setzte sich überwiegend aus UFC- und TSG-Spielern zusammen. Das Finale gewann „Showtime“ aus Nürnberg gegen das Team „Dynamo Tresen“ vom Jura. Der Turniersieger hatte sich im Jahr zuvor den dritten Platz geholt und ist schon seit über 10 Jahren eine feste Größe bei Altmühlfrankens größtem Fußball-Hallenturnier für Freizeitmannschaften. In der Mannschaft um Eduard Lamp kicken Spieler aus 5 Nationen. Bestes Beispiel dafür, wie Integration beim Sport in der Region gelebt werden kann. „Showtime“ ist auch bekannt für eine Jahr für Jahr zelebrierte fußballerisch hochkarätige Fußball-Show auf dem Hallenparkett.

Danksagung
Der UFC Ellingen bedankt sich beim Verkaufsteam um Stefan, Dominik und zahlreichen Spieler-Eltern, bei den UFC-Kickern für einen reibungslosen Auf- und Abbau, sowie bei den Sponsoren für die gewährte Unterstützung der Veranstaltung. Die Turnierergebnisse vom ISC-18 können hier heruntergeladen werden.
Das nächste PHC-Turnier findet am Samstag, 17. Februar 2018 statt. Anmelden kann man sich online unter www.ufc-ellingen.de > Turniere > PHC-Turniere.

Ergebnisse des UFC Ellingen:
1:0 gegen Balldasdarein Istanbul
2:2 gegen Jonnys United F.C.
2:3 gegen Nonames
Das UFC-Team spielte deutlich besser als bei den beiden vorhergegangenen Turnieren, und erreichte  Vorrundenplatz 3. Das Team holte aus 3 Spielen 4 Punkte, bei 5:5 Toren.

Spieler:
Max Lautner, Dominik Hinz, Valentin Huber, Dominik Pfaller, Aaron Link, Michael Huck, Philipp Hüttl, Moritz Besler, Michael Fackelmeier, Martin Städtler, Sebastian Besler, Alex Bichler

Torschützen:
Michael Fackelmeier, Dominik Pfaller, Martin Städtler, Sebastian Besler, Michael Huck

isclogo17 ISC-Turnier beim UFC Ellingen: 20 Teams beim Jubiläumsturnier
Seit 1997 werden beim UFC Ellingen Hallen-Fußball-Turniere für Freizeitmannschaften ausgerichtet. Die ISC-Turnierserie wird für 16-20 Teams veranstaltet, während die „kleinere“ Serie (PHC) für 6-10 Teams ausgelegt ist. Am 22. Januar fand nun also die 20. Ausgabe der „großen“ Turnierserie statt. Der Gastgeber UFC Ellingen konnte dabei 20 Teams aus ganz Mittelfranken in 4 Spielgruppen begrüßen. Aus jeder Vorrundengruppe konnten sich zwei von fünf Teams für die Endrunde qualifizieren. Hier traten dann die besten 8 Teams im K.O.-Modus gegeneinander an.
Platz 4 belegten die GAD Kicker aus Weißenburg, nach „Showtime“ aus Nürnberg (3. Platz). Im Finale gewann „Team Aldi“ (Weißenburg) gegen die Ellinger „Oetze Crew“ und sicherte sich nach einem 2:0-Sieg den Turniererfolg.
Darüber hinaus sahen die Zuschauer jede Menge spannende, mit hochkarätigen Kickern besetzte Spiele. Von der Kreisspielleitung wie auch vom Schiedsrichtergespann kam jede Menge Lob für den Veranstalter. Daran änderte auch die unsportliche Spielweise einiger weniger Mannschaften nichts. Der UFC Ellingen bedankt sich beim Verkaufsteam um Stefan, Dominik, Theo und zahlreiche Spieler-Eltern, bei den UFC-Teams für einen reibungslosen Auf- und Abbau, sowie bei den Sponsoren, für die Unterstützung der Veranstaltung.Die Turnierergebnisse vom ISC-17 können hier heruntergeladen werden.Das nächste PHC-Turnier findet am Samstag, 18. Februar 2017 statt. Anmelden kann man sich online unter https://www.ufc-ellingen.de/phc-2/
isclogo16-300x103 Indoor Soccer Cup ´16: Balkan-Mix gewinnt 16. Auflage des beliebten Freizeitturniers
Der UFC Ellingen konnte zur 16. Auflage seines ISC-Turniers („Indoor-Soccer-Cup“) 20 Fußball-Freizeitmannschaften aus Altmühlfranken, Nürnberg und Neumarkt willkommen heißen. Die Zuschauer sahen ein spannendes Hallenturnier auf hohem fußballerischen Niveau. Und wer die Entwicklung des UFC-Indoor-Soccer-Cups die letzten Jahre über beobachtet hat, wird feststellen, dass aus einem reinen Gauditurnier ein hochkarätig besetztes Freizeitturnier geworden ist.
Gespielt wurde in vier Vorrundengruppen a 5 Teams, die besten zwei Teams zogen ins Viertelfinale ein. Den Turniersieg holte das Team „Balkan-Mix“ aus Weißenburg, bei dem u.a. der 19-jährige Kroate Ricardo Radina mitkickt, der zur Zeit beim rumänischen Erstligisten ACS Poli Timișoara unter Vertrag steht. Nicht minder prominent war Fotios Katidis, der bei TSV 1860 München II in der Regionalliga Bayern spielt. Zweiplatzierte Mannschaft war El Arenal, eine Auswahlmannschaft junger Spieler aus der Region, bei der auch vier U19-Kicker vom UFC Ellingen mitspielten. Dritter war erneut „Showtime“ aus Nürnberg. Und Platz 4 ging, nach einem umstrittenen Penalty, an die „Suaheli Brothers“ aus Langlau. Darüber hinaus gab es das große Favoritensterben: Die Weißenburger GAD Kicker mussten diesmal bereits in der Vorrunde die Segel streichen. Der mehrfache PHC-Sieger EC Weidenbach landete gar nur auf einem 5. Vorrundenplatz. Auch die anderen UFC-Teams waren vom Pech verfolgt und verpassten allesamt knapp den Einzug ins Viertelfinale.
Der UFC Ellingen bedankt sich bei der Schiedsrichtergruppe Kreis Neumarkt/Jura für die kompetente Spielleitung und bei allen Helfern und Förderern dieser Veranstaltung.
isclogo15 Indoor Soccer Cup ´15: Viel Spaß beim Hallenfußball nach alten Regeln
Beim 15. UFC Indoor Soccer Cup kickten 16 Teams aus ganz Mittelfranken um die begehrten ISC-Pokale. Gespielt wurde in vier Vierergruppen a 15 Minuten Spielzeit. Die Spielleitung oblag wie immer dem bewährten Schiedsrichtergespann der Schiedsrichtergruppe Jura-Süd. Gekickt wurde mit Doppelbande auf große Tore und nach alten Hallenregeln, was für viel Spielfluss auf dem Hallenparkett sorgte. Das Turnier war weitgehend von sportlicher Fairness geprägt und blieb auch nahezu verletzungsfrei. Turniersieger wurde ein „alter Bekannter“: Die „GAD-Kicker“ aus Weißenburg gewannen das Turnier wie schon 2013, vor dem Turniersieger von 2011, der „Bolzplatz Reuth“ aus Erlangen. Dritter wurde „Showtime“ (Treuchtlingen/Nürnberg), ebenfalls ein alter Bekannter, vor den „Farids“, einer Gaudimannschaft aus Weißenburg. Der UFC spielte wacker mit und feierte auch den einen oder anderen Sieg, kam jedoch aufgrund von Verletzungspech im Vorfeld nicht über die Vorrunde hinaus. Trotzdem waren alle Beteiligten sehr zufrieden, vor allem über den reibungslosen Turnierablauf und über die faire Spielweise. Der Dank des Veranstalters gilt allen Mit-Organisatoren, Sponsoren und Unterstützern dieser Veranstaltung, die nun schon im 15. Jahr stattfand.
isclogo14 Indoor Soccer Cup ´14: Edi’s Getränkemarkt holt den Pott
Turnier mit Teams aus Mittelfranken, Oberpfalz, Baden Württemberg… und aus der Schweiz
Ellingen. Bei diesjährigen Indoor-Soccer-Cup des UFC Ellingen gab es gleich zwei Premieren. Zum einen war das Turnier über eine internationale Turnierdatenbank ausgeschrieben worden, was der Veranstaltung erstmalig ein Team aus der Schweiz bescherte. Zum anderen debütierte das Turnierteam um Martin Städtler, Michael Fackelmeier und Mike Etschel am Nachmittag, und dafür, dass es so spontan passierte, machten alle ihren Job sehr gut. Daneben stand ja auch noch das bewährte Verkaufsteam von Stefan Repser, Dominik Pfaller & Co, und Martin Kaufmann (Fa. KST) war ebenfalls wieder mit „an Bord“. 20 Teammeldungen waren im Vorfeld eingegangen, leider fehlten zwei davon unentschuldigt. Ärgerlich für den Veranstalter und schade für die anderen Mannschaften, denn es entstanden dadurch Löcher im Spielplan. Die entsprechenden Spiele wurden sodann mit X:0 gewertet. 8 Mannschaften hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Im Viertelfinale standen sich Showtime (Nürnberg) und die Nämbercha Brodwoschdweggla (Nürnberg) gegenüber, das Spiel ging mit 3:1 an Showtime. No Limit (Blaustein bei Ulm) besiegte die Kickers mit 9:0. Die Mittelschule Weißenburg unterlag den Freystädter Gutmanns (Freystadt / Oberpfalz) mit 0:2. Und Edi’s Getränkemarkt kam gegen die HGW-Kicker (Weißenburg) weiter. Im Halbfinale gewann No Limit mit 6:5 n.E. gegen Showtime, Edi’s Getränkemarkt mit 5:1 gegen die Freystädter Gutmanns. Die Oberpfälzer besiegten im „kleinen Finale“ Showtime mit 4:2 und sicherten sich somit den 3. Platz. Das Finale gewann Edi’s Getränkemarkt gegen No Limit mit 4:2 und sicherte sich damit den Siegerpokal, den die Mannschaft aus den Händen des UFC-Vorsitzenden Matthias Schulz entgegennahm. No Limit wurde dann noch zur fairsten Turniermannschaft auserkoren. Abgesehen von den Absagen am Turniertag war es ein gut besuchtes, auf hohem Niveau gespieltes Freizeitturnier mit Mannschaften aus dem gesamten süddeutschen Raum. Ein Lob geht an die Schiedsrichter der SR-Gruppe Jura-Süd, die gewohnt souverän die Spielleitung übernahmen. Und ein besonderer Dank geht an die Sparkasse Mittelfranken-Süd für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung.
isclogo13 Indoor Soccer Cup ´13: GAD-Kicker zeigen Nervenstärke im Finale
Am 13er Indoor-Soccer-Cup des UFC Ellingen nahmen 16 Freizeitmannschaften aus Mittelfranken, Oberpfalz und Oberbayern teil. Die weiteste Anreise hatte das Team „Rotplatz“ aus Ingolstadt, gefolgt von den „Gutmanns“ aus Freystadt. Lustige Teamnamen wie FC Bier oder Juventus Urin waren an der Tagesordnung. Pro Team nahmen 4 Feldspieler, ein Torwart und maximal 5 weitere Spieler am Turnier teil, darunter durften im Team maximal 3 Aktivspieler sein.Zunächst wurden in 4 Vierergruppen die Endrundenteilnehmer ermittelt. Im Halbfinale gewannen die GAD-Kicker (Firmenmannschaft der Hermann-Gutmann-Werke) gegen die Freystädter Gutmanns mit 8:7 nach Siebenmeterschießen. Die UFC Erste besiegte „Showtime“ mit 4:1. Das Spiel um Platz 3 konnte „Showtime“ dann mit 4:2 für sich entscheiden. Im Finale zeigten die GAD-Kicker die besseren Nerven, sie gewannen mit 3:2 gegen den Gastgeber vom UFC Ellingen, der bis dahin ein souveränes Turnier gespielt hatte (4:1, 3:2, 4:1; 4:3, 4:1). Fairstes Team war die Mannschaft „Juventus Urin“ um Florian Krapp.Die Turnierleitung bedankt sich bei Stefan Repser und seinem Verkaufseam, bei Martin Kaufmann (Fa. KST), bei der Schiedsrichtergruppe Jura Süd für die kompetente Spielleitung, bei Intersport Steingass für die Turnierpreise und bei der Sparkasse Mittelfranken-Süd für die finanzielle Unterstützung.
isclogo12 Indoor Soccer Cup `12: Hohes spielerisches Niveau beim Indoor Soccer Cup
Allerlei Teams kickten beim „ISC 12“ (Indoor-Soccer-Cup 2012) beim größten mittelfränkischen Hallen-Gauditurnier, dass seit 1997 nun im 12. Jahr in der Ellinger Schulsporthalle stattfand. 20 Teams nahmen wie schon im Vorjahr an diesem Turnier teil. Wie immer waren kreative Teamnamen im Spielplan zu lesen, u.a. die „Nämberacha Brodwoschdweggla“, „All(k)stars“ und der „FC Hartz 04“.Gespielt wurde mit 4 Feldspielern und einem Torwart sowie beliebig vielen Auswechselspielern. Die Teams mit der weitesten Anreise kamen aus Allersberg, Erlangen und Nürnberg, ein FCN-Fanclub nahm ebenfalls mit zwei Teams am Turnier teil.Die Vorrundenspiele dauerten jeweils 10 Minuten, die acht besten Teams qualifizierten sich in Fünfergruppen für die Viertelfinalspiele. Hier setzten sich die All(k)stars gegen die Deutschordenskapelle Ellingen mit 2:0 durch. Die GAD-Kicker besiegten „Showtime“ mit 3:1, mit dem gleichen Ergebnis gewannen die „UFC Freizeitkicker“ gegen die U17. Die „UFC Erste“ gewann gegen die „Nämberacha Brodwoschdweggla“ nach Siebenmeterschießen mit 9:8 (0:0).Im Halbfinale konnten sich die UFC-Freizeitkicker das erste Finalticket gegen die All(k)stars mit einem 2:1-Erfolg sichern. Die UFC-Erste zog die zweite Finalkarte gegen die Mannschaft der Hermann-Gutmann-Werke („GAD-Kicker“), ebenfalls nach einem 2:1 – Erfolg.Das „kleine Fiinale“ gewannen die „Gutmänner“ gegen die All(k)stars in einem spannenden Match mit 3:2. Das Turnierfinale war diesmal (und erstmalig) in UFC-Hand. Nach einer hochklassigen Partie stand es nach der regulären Spielzeit 1:1 Unentschieden, die Freizeitkicker hatten dann im Siebenmeterschießen die besseren Nerven und gewannen mit 4:1.Fairste Turniermannschaft wurde nach Meinung der Schiedsrichter das Team „Bolzplatz Reuth“ aus Erlangen, im Übrigen auch der Vorjahressieger bei diesem Turnier.Der Dank der Turnierleitung geht an die Sparkasse Mittelfranken Süd für die finanzielle Unterstützung, an die Intersport Steingass für die Preise und an die Schiedsrichtergruppe Jura-Süd für die kompetente Spielleitung. Besonderer Dank gilt weiterhin Stefan Repser, seiner Familie und dem gesamten Verkaufsteam sowie Jochen Auer, Marcus Eibl und Sabine Herzner, die durch ihr spezielles Engagement dieses Turnier logistisch ermöglichten.
isclogo11 Indoor Soccer Cup ’11: Viele Teams beim UFC-Turnier
Beim elften ISC-Turnier („Indoor-Soccer-Cup“) nahmen erstmals seit 2007 wieder 20 Teams teil. Gespielt wurde mit 4 Feldspielern und einem Torwart sowie beliebig vielen Auswechselspielern. Die Teamnamen waren wie immer kreativ und lustig, so nahmen z.B. TUS Untenrum, Generation Kanack und die All(k)stars am Turnier teil. Die Teams mit der weitesten Anreise kamen aus Allersberg, Erlangen und Nürnberg, so kickte u.a. auch eine Betriebsmannschaft von Siemens bei dem Turnier mit. Die Vorrundenspiele dauerten jeweils 10 Minuten, die 8 besten Teams qualifizierten sich in Fünfergruppen für die Viertelfinalspiele (Spielzeit jeweils 12 Minuten). Hier trafen die UFC- Freizeitkicker auf die UFC-Jugend und bezwangen diese mit 4:1, TUS Untenrum besiegte die Suaheli Brothers im Siebenmeterschießen mit 7:6, die UFC Ellingen Erste besiegte die Zweite mit 7:0 und im „Duell der Bolzplätze“ gewann Bolzplatz Reuth mit 5:0 gegen Bolzplatz Neumarkt II. Aus den Halbfinalpaarungen gingen die UFC Freizeitkicker (gegen TUS Untenrum, 1:1 bzw. 4:3 n.E.) und Bolzplatz Reuth (1:1 bzw. 7:6 n.E. gegen die UFC Erste) als Sieger hervor.Spiel um Platz 3 konnte der Vorjahressieger „UFC-Erste“ dann im Elfmeterschießen mit 6:4 (1:1) für sich entscheiden und sich somit das „kleine Finale“ sichern. Das Finale gewannen schließlich die Bolzplatz’ler aus Reuth hochverdient mit 4:2 gegen die UFC Freizeitkicker. Dieses Freizeitteam aus Erlangen war das über das gesamte Turnier hinweg kompakt aufgetreten und hatte so verdient den Turniersieg geholt. (Im Bild: UFC-Vorstand Matthias Schulz mit der Siegermannschaft).
Zum Abschluss wurde noch der Fairnesspokal vergeben, diesen sprachen die Schiedsrichter der Ersten Mannschaft des UFC Ellingen zu, die über das gesamte Turnier durch ihre faire Spielweise überzeugt hatte.Der Dank der Turnierleitung geht an die Sparkasse Mittelfranken Süd für die finanzielle Unterstützung, an die Firma Loma Sport für die Preise und an die Firma KST für die kostenlose Beschallung.
isclogo10 Indoor Soccer Cup ’10
21 Mannschaften aus ganz Mittelfranken und Nordbayern nahmen am ISC 10 (Indoor-Soccer-Cup 2010) des UFC Ellingen teil. Lustige Mannschaftsnamen waren wie immer sehr gefragt, so kickten z.B. „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ , die „Los Galacticos“ oder die „Nämbercha Brodwoschdweggla“. Erstmalig nahm auch ein Werksteam von Siemens aus Nürnberg an dem Turnier teil. Die Mannschaft mit dem weitesten Anreiseweg war der F.C. Vollpfosten aus Bamberg. In der Kategorie der Freizeitfußballer – hier durften nur „Nicht-aktive Fußballer“ mitkicken – spielten 5 Teams um den Freizeitpokal. Gespielt wurde hier nach dem Motto „Jeder gegen Jeden“, am Ende standen die UFC-Freizeitkicker II auf dem Treppchen. Platz 2 belegte die U17-Mannschaft des UFCs. In der Aktivengruppe – hier durften maximal 3 Aktive Kicker“ im Team sein – nahmen 16 Teams teil. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten der vier Vorrundengruppen qualifizierten sich jeweils für die Viertelfinals. Das Feld war qualitativ hochwertig besetzt, etliche höher klassige Spieler nahmen in den einzelnen Mannschaften am Turnier teil. Im Halbfinale trafen beide Garnituren der „UFC-Ersten“ aufeinander, das Spiel wurde im Siebenmeterschießen mit 10:9 für die Erste / 1 entschieden. Das zweite Halbfinale gewannen die „UFC Freizeitkicker I“ gegen die spielstarken „StreetPlayaz“ mit 7:6 (2:2), ebenfalls im Siebenmeterschießen. Das Finalspiel war dann erstmalig in der 10-jährigen Turniergeschichte ein reines UFC-Finale, bei dem sich die „Erste / 1“ gegen die Freizeitkicker mit 8:7 (2:2) (erneut im Siebenmeterschießen) durchsetzen konnte und den Siegerpokal verdient mit nach Hause nahm. Trotz der rekordverdächtig vielen Siebenmeter gab es aber auch reichlich Tore in den Spielen und technische Leckerbissen zu bewundern. Den höchsten Einzelsieg landeten die UFC-Freizeitkicker mit einem 11:1 gegen das Team Omerta. Die meisten Treffer erzielte UFC-Spieler Sebastian Walter (13 Tore plus zwei verwandelte Siebenmeter).
isclogo09 Indoor Soccer Cup ’09
Zum neunten Mal in Folge veranstaltete der UFC Ellingen sein großes Hallenturnier für Freizeitmannschaften, die auch 2009 wieder aus ganz Franken anwesend waren. Kreative Mannschaftsnamen wie „Ultrakickers“, „Nämbercha Brodwoschdweggla“ und „Theke Federhof“ waren im Spielplan zu lesen. 16 Mannschaften nahmen an dem Turnier teil, die Vorrunde wurde in 4 Vierergruppen ausgespielt. Der Vorjahressieger, die UFC Erste, qualifizierte sich wie gewohnt souverän für die Endrunde, musste sich aber im Viertelfinale dem späteren Turniersieger „Team Hilpert“ im Siebenmeterschießen mit 6:8 geschlagen geben. Im Halbfinale setzte sich Team Hilpert erneut im Siebenmeterschießen mit 7:5 gegen die Maxi Kickers durch und gewann das Finale schließlich nach einer überzeugenden Vorstellung mit 4:2. Turnierzweiter wurden die „Ultrakickers Weißenburg“, den dritten Platz erreichte das „City Mix Ölling“, Platz 4 holten die „Maxi Kickers“.
Der ISC selbst war von sportlicher Fairness geprägt. Vor dem ersten Spiel mussten alle Spieler auf einem in der Halle angebrachten Fairplay-Plakat unterschreiben. Das wirkte! Den Fairnesspokal durfte ebenfalls das Team Hilpert mit nach Hause nehmen.
isclogo08 Indoor Soccer Cup ’08
Zum achten Mal in Folge veranstaltete der UFC Ellingen sein großes Hallenturnier für Freizeitmannschaften, die auch 2008 wieder aus ganz Bayern anwesend waren. Kreative Mannschaftsnamen wie „Die Schlossgeister“, „Nämbercha Brodwoschdweggla“ und „Theke Federhof“ waren im Spielplan zu lesen. Erstmals wurde in zwei unterschiedlichen Kategorien gespielt: In der Gruppe „A“ (Aktiv) waren maximal drei Aktivspieler zugelassen, von den höchstens einer höherklassig sein durfte. In der Gruppe „F“ (Freizeit“) durften nur reine Freizeitfußballer antreten. Die Differenzierung in diese zwei unterschiedlichen Leistungsgruppen kam bei den beteiligten Teams sehr gut an, einziger Wehrmutstropfen waren die langen Wartezeiten zwischen den Spielen.
Turniersieger wurde erstmals ein UFC-Team. Die „Erste Freizeitmannschaft“ wurde zwar nur Vorrundenzweiter, steigerte sich dann aber von Spiel zu Spiel und zeigte zudem Nervenstärke: Mit 6:4 und 9:8 gewannen sie das Viertel- und Halbfinale jeweils im Elfmeterschießen, im Endspiel bezwangen sie die sehr stark aufspielende Firmenmannschaft der Hermann-Gutmann-Werke mit 5:2. Das von Jürgen Walter aufgestellte Team nahm anschließend mit großer Freude den Siegerpokal aus den Händen des UFC-Vorsitzenden und Turnierleiters Matthias Schulz entgegen.
isclogo07 Indoor Soccer Cup ’07
Am Samstag, den 27. Januar 2007, stieg in Ellingen unter Leitung des UFC Ellingen der Indoor-Soccer-Cup, das regional wohl bekannteste Turnier für Freizeit- und Stammtischmannschaften. Zehn Jahre gibt es dieses Turnier nun schon, eine Erfolgsgeschichte wie man sie im Freizeitfußballbereich selten findet. Austragungsort war wie in jedem Jahr die Ellinger Schulsporthalle. Insgesamt 20 Mannschaften waren zur Teilnahme zugelassen. Turniersieger wurden die Streetplayaz vor dem UFC Ellingen U18, gefolgt vom Drittplatzierten ECW Kamillndeh.
isclogo06 Indoor Soccer Cup ’06
Am sechsten Indoor-Soccer-Cup nahmen erneut 20 Mannschaften aus dem gesamten süddeutschen Raum teil. Nach den insgesamt 40 Vorrundenspielen standen 8 Mannschaften für die Viertelfinalpaarungen fest: Zell-O-Phone (Hilpoltstein), HGW (Hermann Gutmann Werke) Kicker, Suaheli Brothers und Centro Pimps (alle Weißenburg), Emrespor (Heidenheim a. d. Brenz), Playboys (Regensburg) und zwei Freizeitmannschaften des UFC Ellingen. Gespielt wurde fortan nach dem K.O. System, aus den Spielen gingen Emrespor, Centro Pimps, Playboys und HGW als Sieger hervor. Im Halbfinale besiegten dann die Centro Pimps Emrespor knapp mit 4:3 und sicherten sich somit den Finaleinzug, die Regensburger Playboys gewannen gegen HGW mit 4:1. Beim Elfmeterschießen um das “kleine Finale” siegte Emrespor knapp mit 4:3 gegen HGW, die Centro Pimps gewannen schließlich das Finalspiel gegen den Vorjahressieger mit 3:2 und sicherten sich somit den verdienten Turniersieg. Zur Fairsten Mannschaft wurde die U18-Jugendmannschaft des UFC Ellingen ausgewählt. Die Siegerehrung nahmen der 1. Bürgermeister Walter Hasl und UFC-Vorstand Matthias Schulz gemeinsam vor.
isclogo05 Indoor Soccer Cup ’05
32 Mannschaften spielten am 29. und 30.01.2005 beim bisher größten UFC-Indoor-Soccer-Cup um die begehrten Pokale. Es wurde in Acht Vierergruppen gespielt, insgesamt qualifizierten sich somit 16 Teams für die Endrundenspiele. Platzierungen: 1. Playboys (Regensburg), 2. Emrespor (Heidenheim a.d.Brenz), 3. TSV Wrestling (Weißenburg), 4. Playboys (Weißenburg).
isclogo04print Kopie Indoor Soccer Cup ’04
Am 25.01.2004 wurde in Ellingen unter Federführung des UFC unter dem Titel ISC 04 das vierte Fußball-Hallenturnier für Freizeitmannschaften ausgetragen. Insgesamt 25 Teams traten in 5 Fünfergruppen gegeneinander an. Sieger wurden die “Ruff Endz” aus Aalen. Platz 2 belegten die “Lost Boys” aus Dilligen. 3. Sieger und Fairstes Team wurden “The Youngsters” aus Höttingen. Der 1. Ellinger Bürgermeister Walter Hasl nahm die Siegerehrung vor.
isclogo03print Kopie Indoor Soccer Cup ’03
Am 25.01.2003 wurde in Ellingen unter Federführung des UFC unter dem Titel ISC 03 das dritte Fußball-Hallenturnier für Freizeitmannschaften durchgeführt. Insgesamt 20 Teams traten in 4 Fünfergruppen gegeneinander an. Rechnet man die Einlagespieler der Kinder hinzu, waren sogar 28 Teams am Start – ein neuer Rekord! Das Finale gewann das Team der Hermann Gutmann Werke gegen das Team des Weißenburger Jugendzentrums. Im Spiel um Platz 3 verlor das UFC Ellingen A-Team gegen das “Team Internationale”. Der Fairness-Pokal ging dieses Mal an den UFC Ellingen. Unser Dank gilt auch 2003 der Firma KST für die professionelle Moderation der Veranstaltung.
isclogo02print Indoor Soccer Cup ’02
Am 26.01.2002 veranstaltete der UFC sein zweites Fußball-Hallenturnier, dass den Namen Indoor Soccer Cup 02 trug. Insgesamt 16 Teams traten in 4 Vierergruppen gegeneinander an. Das Finale gewann der EC Feuchtwangen gegen das Team des Weißenburger Jugendzentrums. Im Spiel um Platz 3 verlor das UFC Ellingen A-Team gegen die BWW Nürnberg. Das Team um Volker und Manfred wurde auch als fairstes Team des Turniers ausgezeichnet. Die Fa. KST überzeugte erneut durch eine professionelle Moderation der Veranstaltung.
isc2001 Indoor Soccer Cup ’01:
Beginn eines neuen Turnierzeitalters
Am 27.01.2001 veranstaltete der UFC sein erstes Fußball-Hallenturnier nach neuer Zählung. Insgesamt 24 Mannschaften nahmen diesmal teil, so viele wie nie zuvor. Das Finale gewann der EC Feuchtwangen gegen das Team der Hermann Gutmann Werke. Im Spiel um Platz 3 besiegte das UFC Ellingen A-Team den Vorjahressieger Chill Posse aus Düsseldorf. Chill Posse wurde nebenbei zum fairsten Team des Turniers ausgezeichnet. Eine professionelle Lightshow der Fa. KST rundete das Marathonprogramm ab.
ecslogo EC Soccer CUP 2000
Am 15.07.2000 veranstaltete der UFC seinen dritten EC Soccer CUP, der auf Grund schlechten Wetters in die Schulsporthalle verlegt werden mußte. Es waren Teams aus ganz Bayern angereist (u.a. aus Fürth, Wolfratshausen, Räckingen, Nürnberg), die trotz des schlechten Wetters viel Spaß hatten. Das Finale gewann das A-Team des UFC Ellingen mit 4:0 gegen das Team aus Röckingen und sicherte sich somit den zweiten Turniertitel nach dem Gewinn des Ellinger Jubiläums Cups ’99. Beim gleichnamigen D-Jugend-Turnier errang das UFC D-Team den zweiten Platz – in dieser Kategorie waren acht Teams aus dem LKR Weißenburg – Gunzenhausen angetreten. Die Urkundenverleihung übernahm wie immer der 1. Bürgermeister Karl-Hans Eißenberger.
mc2000 UFC Millenium Cup
Am 15.01.2000 stieg der UFC Millenium Cup – das ultimative Hallenfußballspektakel in Ellingen.
20 Mannschaften aus ganz Deutschland nahmen an diesem Turnier teil, u.a. Chill Posse (Düsseldorf), Bravehearts (Wolfratshausen), FC Hot Shots (Fürth) und die Sportfreunde München (München). Der Regionalfernsehsender IN-TV war auch mit dabei! Eine Lightshow rundete den Turniertag ab – vielleicht die spektakulärste Turnierveranstaltung, die Ellingen bis dato gesehen hat!
ejc99 Ellinger Jubiläumscup ’99
Der Ellinger Jubiläums Cup ’99 sollte eigentlich schon am 19.06.99 stattfinden, da aber zu wenig Mannschaften zugesagt hatten wurder er auf den 25.09.99 verschoben. Trotz dem, zu Beginn schlechten Wetter kamen insgesamt 7 Mannschaften und spielten auf den etwas durchweichten UFC Waldplätzen um den Sieg. Diesen errung zum ersten mal in der Geschichte des UFC Ellingen das UFC A-Team. Außerdem gewann das Team Multimix das G-Turnier. Gegen 19:00 Uhr überreichte der Ellinger Bürgermeister Eißenberger die Pokale an die Siegerteams.
isc99logo UFC Indoor Soccer Cup
Der Ellinger Jubiläums Cup ’99 sollte eigentlich schon am 19.06.99 stattfinden, da aber zu wenig Mannschaften zugesagt hatten wurder er auf den 25.09.99 verschoben. Trotz dem, zu Beginn schlechten Wetter kamen insgesamt 7 Mannschaften und spielten auf den etwas durchweichten UFC Waldplätzen um den Sieg. Diesen errung zum ersten mal in der Geschichte des UFC Ellingen das UFC A-Team. Außerdem gewann das Team Multimix das G-Turnier. Gegen 19:00 Uhr überreichte der Ellinger Bürgermeister Eißenberger die Pokale an die Siegerteams.
ecs98-1 EC Soccer Cup ’98
Zum EC Soccer Cup ’98 durften wir auf den Sportplatz der TSG Ellingen. Zum ersten Mal wurden die Spiele parallel ausgetragen. Am 13. Juni 1998 wurden insgesamt 14 Mannschften in 3 Kategorien eingeteilt und etwa 80 Zuschauer konnten einen weiteren Triumph des EC Bonnhof bewundern.
isc98 Indoor Soccer Cup ’98
Mit dem UFC Indoor Soccer Cup ’98 betrat der UFC Ellingen auch im Hallenbereich Neuland. Die Verantwortlichen schafften es, am 17.01.1998 insgesamt 22 Mannschaften in die Ellinger Schulsporthalle zu locken. In 3 Kategorien spielten die Teams unter einer Zuschauerkulisse von etwa 300 Menschen um den Sieg. “The Wanderers” konnten das Hauptturnier für sich entscheiden.
ec97 EC Soccer Cup ’97
Der EC Soccer Cup 97 war das erste Fußballturnier das der UFC Ellingen veranstaltet hat. Zur Premiere kamen am 07. Juni 1997 insgesamt 8 Mannschaften und etwa 80 Zuschauer nach Ellingen an den Waldplatz. Das Turnier gewann der EC Bonnhof im Elfmeterschießen gegen den UFC Ellingen.