EINFACH GUT Fußballcamp begeisterte Kinder und Eltern

Ellingen. 35 Fußball begeisterte Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 13 Jahren erlebten am Wochenende beim UFC in Ellingen am Waldplatz ein einzigartiges Fußballcamp. Einzigartig, weil der UFC selbst als Veranstalter auftrat. Einiges wurde anders gemacht und vieles besser gemacht als in den Vorjahren, als die „Wilden Kerle“ oder „Kids for Champions“ auf dem Banner standen. Aber der Reihe nach.

Individuelle Förderung aller Kinder
Lizenztrainer Matthias Schulz hatte mit seinem motivierten Team in den Wintermonaten ein Camp entwickelt, bei dem jedes einzelne Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten im Mittelpunkt steht. Jedes Kind erhielt im Laufe des Wochenendes eine individuelle Förderung. „Eure Trainer haben sich viel Zeit für meine Tochter genommen. Sie hat viel gelernt und möchte nächstes Jahr unbedingt wiederkommen“, erzählte eine begeisterte Mutter. Dem kam zugute, dass im Trainerteam viele langjährige Fußballer aus dem Jugend- und Erwachsenenbereich mitwirkten, z.T. auch mit höherklassiger Spielerfahrung. Und sie waren motiviert – es war das eigene Camp, der eigene Verein und viele eigene Kinder aus Ellingen und der näheren Umgebung.

Online-Anmeldung, Ausrüstung und komplette Verpflegung – alles in Eigenregie
Ein eigenes Logo wurde entwickelt, AGBs und Datenschutzinfo geschrieben, eine Webseite programmiert und sämtliche Werbemittel professionell erstellt. Sowie ein Verpflegungskonzept entwickelt, mit Hauptmahlzeiten (Nudeln und Pizza), Müsliriegeln, Kuchen, frischem Obst zwischendurch und drei Erfrischungsgetränken von der ortsansässigen Brauerei zur Auswahl, Wassereis an warmen Tagen und so weiter. Vor Ort in der freien Natur wurde eine komplette Infrastruktur mit Strom, Wasser und Kühlungsmöglichkeit geschaffen. Die Bekleidung und Ausrüstung wurde über ein regional ansässiges Sporthaus bezogen, den Druck übernahm eine Weißenburger Stickerei. Alle Kleidungsstücke passten auf Anhieb, es gab keine einzige Reklamation. Preis und Leistung waren mit 95 Euro fair kalkuliert. „Das war perfekt organisiert.“ „Weiter so!„Besser kann man es nicht machen“, so zahlreiche Elternmeinungen nach dem Camp.

Neue kreative Fußball-Wettbewerbe
Neben beliebten Klassikern wie Elfmeter-Challenge, Flanken-Challenge, Dribbel-Challenge und Zielschuss-Challenge, bei denen die Kinder um Punkte, Tore und Zeiten wetteiferten, erfreute sich der Koordinations-Parcours besonderer Beliebtheit. Nach einem Reifenparcours musste eine Rolle vorwärts auf einer Fallschutzmatte gemacht werden, bevor es nach einem Zielschuss zurück durch den Stangenslalom ging. Eine finale Koordinationsübung im Stand schloss den abwechslungsreichen Parcours ab. Daneben traten die Kids Zwei gegen Zwei gegeneinander an. Es wurde Funino und Eckla gespielt, Flugkopfbälle trainiert und vieles mehr. Höhepunkt war aber zweifelsohne der Fußball-Biathlon. Hier war das Zielschießen auf schwarze Scheiben die sportliche Herausforderung, eingebettet in einen Technikparcours, bei dem 3 Ausspielbewegungen und ein abschließender Torschuss absolviert werden mussten. Wie beim echten Biathlon, nur eben komplett auf Fußball bezogen.

Mini-EM und UFC-Familiennachmittag
Bei der Mini-EM am Sonntag morgen traten die Kids in fünf Teams a 7 Spielern am großen Platz gegeneinander an. Das englische Team holte sich den Pott, und große wie kleine Kids waren mit Begeisterung dabei. Beim Familiennachmittag am Sonntag Nachmittag war dann der UFC-Platz rappelvoll, und alle waren gekommen: Mama, Papa, Oma und Opa. Zwischen den Wettbewerben konnten sie sich am Verkaufsstand des UFC Ellingen erfrischen.

Würdigung aller Kinder – Zufriedene Gesichter
Das besondere aber kam zum Schluss. Jedes Kind wurde bei der Siegerehrung gleichermaßen durch die Campleitung gewürdigt. Und jedes Mädel und jeder Junge erhielt eine persönliches Teilnehmer-Zertifikat und eine Finisher-Medaille überreicht. Auf die Prämierung eines Campsiegers wurde bewusst verzichtet. „Es gewinnen eh immer dieselben Kids. Einige gingen in den Vorjahren mit 5 Urkunden nach Hause, andere gingen leer aus. Das hat uns nicht gefallen. Wir wollen keine Verlierer bei unseren Camps“, erläuterte Matthias Schulz die neue Campidee. Und die kam bei Kindern und Eltern sehr gut an. Weniger Tamtam, weniger Hurra-Geschrei, dafür durchgängige fußballerische Beschäftigung für die Kids, so kann man es auch auf den Punkt bringen. Begeisterte Kinder und zufriedene Eltern waren der Lohn – in 2020 wird es definitiv eine Fortsetzung geben.

Wir bedanken uns bei:
– JAKO Sportbekleidung
– Stickmanufaktur Müller
– Intersport Steingass – Weißenburg
– Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG
– Qualitätstrocknung Nordbayern – Standort Ellingen
– Robert Kress Gerüstbau
– Werbegrafik Schulz
– Familie Forkel
– allen Kuchenbäckern
– allen Helferinnen und Helfern
– dem UFC-Trainerteam

 

  

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen