„Schiffe versenken“ auf der Altmühl

outdoor-bootsfahrt-bild01 outdoor-bootsfahrt-bild02

Bei besten Sommerwetter hielt der UFC Ellingen am Wochenende seine traditionelle Bootsfahrt auf der Altmühl ab. In dem heuer sehr gut wasserführenden Flüsschen ging es Samstag früh am Freibad in Breitenfurt los und bis zur ersten Etappe in Obereichstätt blieb kein Schlauchboot trocken. Nicht nur bei zahlreichen Wasserschlachten wurde hart gekämpft, auch mit undichten Booten gab es für die Betreuer unter Leitung der Massenbacher Sebastian Mötsch und Janina Emmerling jede Menge zu tun. Schließlich wollten die 7- bis 13-jährigen Kinder und Jugendlichen sicher an den Zeltplatz gebracht werden. Und in diesem Jahr schaffte es tatsächlich eine Bootsbesatzung, ein Kanu mit fremden Bootsfahrern inklusive Paddler und Ausrüstung auf den Grund der Altmühl zu schicken, die an der besagten Stelle immerhin zwei Meter tief war. Und auch sonst kam nie Langeweile auf: Die Truppe hielt sich mit Ballspielen, nachtaktiven Tätigkeiten rund ums Lagerfeuer und Angeln ständig selbst auf Trapp.

outdoor-bootsfahrt-bild07 outdoor-bootsfahrt-bild08

Nach einer kurzen Nacht auf dem Zeltplatz wurde am zweiten Tag bis Pfünz weiter gepaddelt. Hier wurde dann die Altmühl verlassen, und beim anschließenden Reinigen der Boote packten alle kräftig mit an. Diese beiden Tage unbeschwerten Beisammenseins auf der Altmühl haben den Haufen richtig zusammengeschweißt, so dass es keine Frage sein dürfte, dass es auch 2018 wieder eine Bootsfahrt auf der Altmühl geben dürfte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen