UFC-Radsport: Ein Treppchenplatz und mehrere sehr gute Ergebnisse in Bad Alexandersbad

Ellingen / Bad Alexandersbad. Die UFC-Radlkids haben beim 3. Cube-Cup-Lauf in Bad Alexandersbad einen Treppchenplatz und mehrere weitere gute Platzierungen erreicht. Los ging es wie immer mit einem Technikparkour, den alle Kids mit großer Begeisterung angingen. Den Anfang bei den Rennen machte Tim Strauch (U7m), er konnte sich Rang 7 (von 27) sichern. Leider wurde ihm der Weg durch mitlaufende Eltern versperrt, daher konnte er nicht weiter nach vorne fahren. Bei der U7 starteten Isabel Röde und Aysegül Löffler. Isabel wurde vierte, Aysegül fünfte. Respekt zollen wir der kleinen Aysegül, die mit ihrem Laufrad unterwegs war. Jonas Röde konnte seinen 2. Platz bei der U9m erfolgreich verteidigen. Er schaffte es somit zum dritten Mal in Folge auf das Treppchen. Sein Vereinskollege Tim Strauch belegte einen sehr guten vierten Platz. Julian Eder fuhr ebenfalls ein starkes Rennen, er kam auf Rang 9. Bei der U11m gab es das größte Starterfeld – 57 Fahrer waren hier auf dem Rundkurs unterwegs. Pascal Würth fuhr nach einem sensationell guten Rennen auf den 9. Platz. Newcomer Simon Seibold belegte einen respektablen 15. Platz. Und Paul Löffler, der aus der letzten Reihe gestartet war, konnte bis auf Platz 25 nach vorne fahren. Bei der U11w wurde Katharina Urban von 13 Starterinnen fünfte. Sie fuhr ein tolles Rennen und war sehr stolz auf ihren fünften Platz. Ihre Vereinskollegin Nynke Strauch war ebenfalls gut unterwegs, sie konnte sich den 11. Platz sichern. Alisa Eder stellte ihr fahrerisches Können bei der U13w unter Beweis, sie wurde fünfte. Bei der U13m konnte sich der aus der letzten Reihe gestartete Leo Schork von Platz 35 auf Platz 33 verbessern. Beim Staffelrennen konnte sich die UFC-1-Staffel über einen sehr guten 5. Platz freuen. Und die zweite UFC-Staffel konnte als jüngste Staffel im Rennen einen Achtungserfolg verbuchen. Leider spielte das Wetter diesmal nicht so gut mit, von sengender Sitze bis zu nasskaltem Regenschauer war die komplette Bandbreite vertreten. Trotzdem hatten alle viel Spaß, und es gelang, ohne größere Stürze und Ausfälle durch den Renntag zu kommen.

Der Dank der Spartenleitung geht an Bianca Röde für die Vororganisation sowie an die mitfahrenden Eltern und Trainer für die engagierte Betreuung.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen